JaS Homepage GMS ARi

 

jas logo

 

 

Das tun wir

JaS - Jugendsozialarbeit an Schulen - ist eine eigene Institution der Jugendhilfe innerhalb des Systems Schule.

JaS bietet Kindern, Jugendlichen, jungen Erwachsenen und ihren Familien Hilfe und Unterstützung bei der Bewältigung individueller Problemlagen.

JaS fördert und unterstützt junge Menschen in ihrer Persönlichkeitsentwicklung.

JaS kooperiert mit anderen sozialen Einrichtungen und öffentlichen Institutionen, arbeitet in und mit Netzwerken und berücksichtigt das gesamte soziale Umfeld der jungen Menschen.

Das Angebot von JaS ist freiwillig, vertraulich und kostenlos.

 

Für Schüler*Innen

JaS richtet sich an dich, wenn du …

  • zu Hause oder in der Schule Probleme hast, mit denen du alleine nicht mehr klar kommst.
  • in einer persönlichen Krise steckst.
  • Lernprobleme oder Prüfungsangst hast.
  • Fragen zu finanziellen Hilfen, Sucht, Verhütung, Schwangerschaft, Schulden usw. hast.
  • Unterstützung im Umgang mit Ämtern und Formularen brauchst.
  • nicht weißt, wie es schulisch oder beruflich weitergehen soll.
  • Unterstützung bei Bewerbungen brauchst.
  • im Ausbildungsbetrieb Schwierigkeiten hast.
  • einfach nur mal mit jemandem reden willst.

Für Sorgeberechtigte

JaS richtet sich an Sie, wenn Sie …

  • sich Sorgen um Ihr Kind machen.
  • eine Beratung wünschen.
  • Probleme zu Hause, in der Schule oder im sozialen Umfeld beobachten.

Für Lehrkräfte

JaS richtet sich an Sie, wenn Sie …

  • auffälliges Verhalten bei einer Schülerin oder einem Schüler beobachten.
  • Probleme in Ihrer Klasse feststellen.

 

 

 

 

JaS-GMS-ARI-Homepage.JPG

Das tun wir:

JaS - Jugendsozialarbeit an Schulen - ist eine eigene Institution der Jugendhilfe innerhalb des Systems Schule.

JaS bietet Kindern, Jugendlichen, jungen Erwachsenen und ihren Familien Hilfe und Unterstützung bei der Bewältigung individueller Problemlagen.

JaS fördert und unterstützt junge Menschen in ihrer Persönlichkeitsentwicklung.

JaS kooperiert mit anderen sozialen Einrichtungen und öffentlichen Institutionen, arbeitet in und mit Netzwerken und berücksichtigt das gesamte soziale Umfeld der jungen Menschen.

Das Angebot von JaS ist freiwillig, vertraulich und kostenlos.

Für Schüler*Innen

JaS richtet sich an dich, wenn du …

  • zu Hause oder in der Schule Probleme hast, mit denen du alleine nicht mehr klar kommst.
  • in einer persönlichen Krise steckst.
  • Lernprobleme oder Prüfungsangst hast.
  • Fragen zu finanziellen Hilfen, Sucht, Verhütung, Schwangerschaft, Schulden usw. hast.
  • Unterstützung im Umgang mit Ämtern und Formularen brauchst.
  • nicht weißt, wie es schulisch oder beruflich weitergehen soll.
  • Unterstützung bei Bewerbungen brauchst.
  • im Ausbildungsbetrieb Schwierigkeiten hast.
  • einfach nur mal mit jemandem reden willst.

Für Sorgeberechtigte

JaS richtet sich an Sie, wenn Sie …

  • sich Sorgen um Ihr Kind machen.
  • eine Beratung wünschen.
  • Probleme zu Hause, in der Schule oder im sozialen Umfeld beobachten.

Für Lehrkräfte

JaS richtet sich an Sie, wenn Sie …

  • auffälliges Verhalten bei einer Schülerin oder einem Schüler beobachten.
  • Probleme in Ihrer Klasse feststellen.

                                                     

 

 

 

 

Schuljahr 2021/2022

 

Auszeichnung des Schulbesten Fabian Kummer in München:

Ehrung der bayerischen Schulabsolventinnen und Schulabsolventen

des Jahrgangs 2021/22 für herausragende Leistungen

Der Ministerpräsident Dr. Markus Söder und der Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo luden die Besten aus dem laufenden Schuljahrgang in die Allerheiligen-Hofkirche in München ein.

Gleich zu Beginn ihrer Festreden stellten beide heraus, dass allein die Noten beim Schulabschluss nicht den Ausschlag für die Ehrung gaben, sondern vielmehr das große soziale Engagement, das alle hier versammelten Schulabsolventinnen und Schulabsolventen aller Schularten auszeichne. Insgesamt waren rund 75 Schülerinnen und Schüler versammelt, die sich neben dem hervorragenden Notenbild auch über ihr Wirken in und außerhalb der Schule als wichtige Säulen unserer Gesellschaft präsentieren.

Dr. Markus Söder, betonte stellvertretend für ganz Bayern seinen großen Stolz auf die Schülerinnen und Schüler, da sie sich trotz der Einschränkungen durch Corona auf vielfältige Weise ausgezeichnet haben. Er sehe darin ein Versprechen für die Zukunft und ein untrügliches Zeichen, dass diese Generation die immensen Herausforderungen der Zukunft gut meistern könne. Ähnlich drückte es Prof. Dr. Michael Piazolo aus, dessen Anerkennung sich über den hervorragenden Schulabschluss hinaus auch auf das vorbildliche Engagement bezog – ob als Schülersprecher/in, Lerntutor/in, Leiter/in einer Umwelt-AG oder bei den Willkommensgruppen für die Kinder und Jugendlichen aus der Ukraine oder auch im außerschulischen Bereich bei der DLRG, beim BRK, der Freiwilligen Feuerwehr oder im Musikverein.

Alle Geehrten erhielten im Rahmen der feierlichen Veranstaltung eine Urkunde, einen Bildband von Bayern und einen Büchergutschein.

Ganz links im Bild der Schüler Fabian Kummer der Mittelschule Ammersricht mit der Gruppe der Geehrten aus der Oberpfalz. Fabian beginnt nun eine Ausbildung bei der Firma Lüdecke in Amberg.

 

Klassenaktion der Kombiklasse 3-4 und der R7: US-Nationalfeiertag 4. Juli

Am 4. Juli wird traditionell in den USA der Independence Day gefeiert. Den Tag nahmen

die Klassen K 3/4 und R 7 zum Anlass, um diesen gemeinsam im festlich geschmückten

Klassenzimmer zu begehen. In einem Film erfuhren die Schülerinnen und Schüler

mehr über den Hintergrund des amerikanischen Feiertages.

Danach wurde im klassenübergreifendem Team Patriotic Bingo gespielt.

Ganz traditionell gab es im Anschluss Speis und Trank.

Vielen Dank an Carlotta und ihren Eltern, die uns den Genuss

original amerikanischer Lebensmittel ermöglicht haben!

Das war eine Feier, die die Schülerinnen und Schüler so schnell nicht wieder vergessen werden!

 

Auszeichnung der fleißigen Radfahrer bei der Frühjahrsaktion "STADTRADELN"

Die Schüler Johannes Schafbauer (K3-4), Adam Steinochr (R8), Louis Funk (R9) und Markus Ehbauer (R9)

wurden von Frau Corinna Loewert (Klimaschutzbeauftragte der Stadt Amberg) mit Preisen und Urkunden für ihre Leistungen ausgezeichnet.

Adam hatte in dem Aktionszeitraum über 400 km zurückgelegt! Insgesamt hatte die GMS Ammersricht mit 20 aktiven Radlern eine Gesamtleistung von 3788 km erradelt und war damit unter 75  angemeldeten Teams am Ende auf Platz 24 (dabei hatten viele Teams deutlich mehr Starter!).

Herzlichen Dank für das fleißige Radeln und hoffentlich bis nächstes Jahr!

 

Schnuppertag bei der Feuerwehr:

Die R3 und die R6 besuchten im Mai 2022 unsere Nachbarn von der Feuerwehr!

Hier Bilder von der R 3 bei der Aktion: 

Es war für die Kinder ein tolles Erlebnis! Herzlichen Dank an Herrn Köppel, Herrn Stubenvoll und Herrn Singer!

   

Kirwa-Montags-Impressionen (25.04.2022):

               

 

 

Aktion "Toter Winkel" mit  der Freiwilligen Feuerwehr Ammersricht:

5ceedd60fa9dd medium 5ceedd69ae2f4 medium 002

 

Radprüfung der 4. Klassen:

Radlprüfung2021

 Unser Kollegium 2021-2022

SJ2021 2022 Homepage

 

 

 

Sprechstunden 2022-2023

 

scan