Auf den Spuren von Steffi Graf und Boris Becker

 

Die Tennisschule des TC Amberg am Schanzl mit Nicky Marquard und Gerhard Falke begeistert die Grundschüler der Ammersrichter Grundschule mit ganz viel Abwechslung für den (ursprünglich) weißen Sport.

 

 

Auch wenn viele der heutigen Kinder Steffi Graf und Boris Becker nicht mehr kennen, so ist doch Tennis immer noch eine Sportart, die auch auf die Kleinen eine große Faszination ausübt. Außerdem haben wir ja mit Angelique Kerber und Mischa Zverev zwei neue Stars, die auch wieder große Turniere gewinnen können. Und bei dieser Begeisterung setzt die Tennisschule des TC Amberg am Schanzl an und hat dafür mit den Trainern Nicky Marquard und Gerhard Falke zwei hervorragend ausgebildete Kräfte gefunden, die selbst in der Kürze einer Schulstunde den Kindern einen motivierenden Einblick ins Tennis geben.

  

Angefangen mit ein paar Grund-Regeln und ein bisschen Show der aktuellen Nummer 1 der M45-Rangliste ging es über einige Geschicklichkeitsübungen zügig weiter zu zahlreichen Einzel- und Gruppenwettbewerben, damit die Schüler ganz schnell den Zauber der Sportart selbst erleben durften. An den Gesichtern der möglichen Nachwuchshoffnungen war leicht zu erkennen, wie begeistert sie einerseits von den Entertainer-Qualitäten der beiden Betreuer waren, aber eben auch von dem hohen Aufforderungscharakter der angebotenen Übungen.

 

Am Ende gab es neben dem obligatorischen Abklatschen noch einen Kaugummi in Form eines Tennisballes und die Einladung zu einem kostenlosen Übungsangebot auf dem Gelände des Schanzl, wo übrigens auch der Rest der Familie kommen durfte, um mal beim Tennis reinzuschnuppern. Insgesamt eine gelungene Veranstaltung, die vielleicht den ein oder anderen aus der Bequemlichkeit hin zu einer neuen Sportart locken konnte.